Friedrich Witzany

© Privat Witzany

Intro:
In Zusammenarbeit mit Friedrich Witzany wurde der Provenienz-Bestand von 2012 bis 2018 auf Etappen in St. Florian, Linz und Wien besprochen und übergeben. Der physische Bestand soll im Sommer 2018 zur Archivierung im OÖ Landesarchiv – „Sammlung Witzany Umweltarchiv“ übergeben werden und ist dort vollständig einsehbar.

Der Bestand umfasst im Zeitraum von 1973-2018 neben dem Schriftgut im Umfang von insgesamt 12 Bananen-Kartons, auch: ein 6-Personen-Zelt (Hainburg), eine mechanische Schreibmaschine (Pantaleon), eine Schutzmaske, klein- und großformatige Plakate und Transparente, Stickers, Langspielplatten, Dias, Videokassetten, Fotos.
Friedrich Witzany hat bereits 1979 an das OÖ Landesarchiv – „Sammlung Witzany“ seinen Bestand zur Archivierung übergeben. Dieser Bestand umfasst die Früh- und Hochphase seines Anti-AKW Engagements im Zeitraum 1973-1978 und ist im OÖ Landesarchiv vollständig einsehbar.

Auswahl und Archivierung der Digitalisate:
Friedrich Witzany hat zwischen 1973-2018 nicht nur seine eigenen umweltbezogenen Schriftstücke und digitalen Medien gesammelt und aufbewahrt, sondern auch unterschiedliche umweltrelevante Aktionen und Ereignisse, in die er nur peripher involviert war.

Bei unserer Auswahl des Quellenmaterials lag der Fokus primär auf dem direkten oder indirekten Umwelt-Engagement von Friedrich Witzany.
Die dabei nicht berücksichtigten Schriftstücke stehen ab Sommer 2018 im OÖ Landesarchiv als „Sammlung Witzany Umwelt“ zur Verfügung. Bei diesem Schriftgut handelt es sich um vielfältiges Info-Kampagnenmaterial, einzelne Korrespondenzen, diverse Sammlungen zu Energie-, Landschaftsökologie- und Naturschutzthemen. Vieles davon ist mehrfach vorhanden und von unterschiedlicher Qualität und Herkunft mit historischem Belang.
„Sammlung Witzany Umwelt“:
Abfangjäger, Atom–verschieden (z.B. Aufklärungsmaterialien pro und contra), AKW Pleinting, AKW Tschernobyl, Tschechische AKWs, Biologischer Landbau, IAEO, Kirchliche Zeitschriften zum Thema Umwelt und Energie, KOALA, Lambach (Pressemeldungen), Naturschutzbroschüren, Österreichischer Naturschutztag 1974, UNO-Erklärung von Rio (1992), Viehtaleralm Besetzung 1990, Waldsterben, Wiederaufbereitungsanlage Wackersdorf 1988.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.